Hi,
ich bin Martin, zuständig für Social Media bei Neusehland und heute mal euer Gastkolumnist in der Lunetterie. Ich bin wie Larissa immer auf der Suche nach neuen, spannenden Themen für unser Trend- und Stylemagazin, und diesmal auf etwas klassisches und doch ganz besonderes gestoßen:
Die Fliege!

IMG_2377

Für meinen Ausflug in die Welt der edlen Querbinder habe ich mich ins Internet gestürzt und mit den Jungs von Zaharee aus Frankfurt a.M. auch gleich zwei echte Experten gefunden. Die Beiden designen und kreieren ganz individuelle Fliegen. Zusammen haben wir die Köpfe zum Rauchen gebracht und überlegt, wie wir aus zwei Modeaccessoires einzigartige Looks kreieren können. Herausgekommen sind fünf besondere Styles für besondere Menschen und Anlässe. Lasst euch also überraschen, was dabei herauskommen kann, wenn Brille Fliege trifft…  

Die Geschichte:
Wusstet ihr, dass die Fliege (Querbinder) schon viel älter als die klassische längliche Krawatte (Langbinder) ist? Bis ins Jahr 1870 trug man sie außerdem in deutlich größeren Dimensionen als heute.
Rheingrafenhose
frz. Adeliger mit Halsbinde und Schleife um 1678 (Foto: Wikipedia)

Weil aber irgendwann niemand mehr aussehen wollte, wie ein Zirkusclown, passte man die Form schließlich zu der heute bekannten an. Auch wenn die Fliege, die Schleife, das Mascherl (AUT), The Bow-tie (ENG) oder Le Nœud Papillon (FRZ) nach Erfindung der Krawatte schon tot geglaubt wurde, fand man sie doch immer wieder um den Hals von Menschen bei vornehmen Anlässen. Im Jahre 2010 erfuhr das Modeaccessoire zum Glück seine zweite Renaissance und clevere und kreative Modeschöpfer entdeckten die Eleganz der Fliege aufs Neue…

Die Experten:
So, wie Andi und Jonas von Zaharee. Die beiden jungen Designer haben sich überlegt, wie man Fliege heute interpretieren kann: „Wir verbinden einfach die klassische Form mit ganz individuellen Stoffen.“  sagt Andi und grinst stolz. Er weiß, dass seine Produkte aufregend anders sind. „Heraus kommen absolute Unikate, die mal edel, mal ultrachic, mal total flippig sind. Eben Vintage-Fliegen für alle, die genug von Langeweile und Spießigkeit um ihren Hemdkragen haben.“ 

12248197_663487030457753_2078910210067689569_o
v.l. die Jungdesigner Jonas und Andi von Zaharee (Foto: privat)

1796786_507245619415229_391107892872157603_o

Dass die Fliegen handgefertigt werden, ist für die beiden Kreativen selbstverständlich: „Handarbeit ist Qualität und verleiht jeder Fliege und damit auch jedem Outfit eine persönliche Note. Das soll man bis ins letzte Detail sehen“ sagt Jonas und deutet auf eine der mit Stroh gefüllten Verpackungen, in der ihre Fliegen ausgeliefert werden.

„Dabei ist uns der Upcycling-Gedanke ganz wichtig. Anstatt selbst Stoff zu produzieren, hauchen wir alten Hemden, Sakkos oder Stoffresten vom Dachboden neues Leben ein. Das schont nicht nur die natürlichen Ressourcen, sondern sorgt auch für ein außergewöhnliches Design und eine meist nur einstellige Stückzahl eines jeden Modells.“ 

Andi’s und Jonas‘ kleine Schätzchen kommen an! Sogar vor großem Publikum durften sie ihre Kreationen schon präsentieren, als sie zu Besuch im ARD-Buffet waren. Und natürlich tragen die beiden ihre Kreationen auch selbst… egal, ob beim Feiern in einem angesagten Club oder bei einer Filmpremiere im Smoking.


Der Clash:

Nun aber genug der vielen Worte, ihr wollt sicher die Styles sehen, die wir zusammengestellt haben. Seid euch gewiss, wir sind vor keiner Form und keinem Modell zurückgeschreckt! Mein Kollege Chris und ich haben uns bereit erklärt, als „Model“ herzuhalten und die ausgefallenen Styles in einem kühnen Selbstversuch zu testen. Dabei hatten wir verdammt viel Spaß. Also, lasst den Clash of Fashion beginnen… natürlich immer mit einem Augenzwinkern. 😉

———————————————————————————————————————

The British Gentleman


When a pound was still a pound…“ Elegant und stilsicher trittst du vor die Tür. Deine Füße tragen dich die Abbey Road hinunter Richtung Süden. Dein Ziel: die Themse. Londons pulsierende Mitte lockt mit Riesenrad, Buckingham Palace und Tower Bridge. Bei einem Earl Grey Tee genießt du das Leben und freust dich, dass es heute mal nicht regnet. Es wäre ja auch schrecklich, wenn dein neues, kariertes Sacko direkt nass werden würde. Mit der Nase ein kleinwenig höher als sonst präsentiert uns Chris die Funk Wurstel Guns und passend dazu die Fliege Checkered. Very british and very posh, indeed!


The Funk-Soul-Brother

Check it out now, hier steckt Rhythmus drin. In Plateau-Schuhen und Schlaghosen geht’s ab in die Disco. Die Arme und Beine machen sich zu den Klängen der Bee Gees, James Brown oder Marvin Gaye völlig selbstständig. Der DJ legt natürlich nur Vinyl auf. Ein Sound, ein Lebensgefühl, ein Outfit: Martin trägt passend dazu die abgefahrene Frame 5033 von Andy Wolf und das Modell Marigold von Zaharee…funky!


The Nature-Boy

Du magst um dich herum keine Mauern, sondern Aussicht. Du schaust an keine Decke, sondern lieber in den Sternenhimmel. Du tauschst das flimmernde Licht eines Fernsehers lieber gegen das flackernde Licht eines Lagerfeuers. Kurz: du bist einfach draußen zu Hause, eben ein echter Naturbursche. Was würde da besser passen, als eine Fliege in waschechtem Camouflage-Look?! Den passenden Brillenstil dazu liefert die Italia Independent 0028/032.

The Noble Dandy

Die schwarzen Lackschuhe sind poliert, der rote Teppich ist ausgerollt, die Gala kann beginnen! Bei einem Glas Champagner im Blitzlichtgewitter machst du immer eine gute Figur. Als Kenner der Szene weißt du genau, wohin du gehen musst, um einen unvergesslichen Abend mit unvergesslichen Menschen zu genießen. Seize the night, baby! Martin trägt eine edle Ray Ban RB 6343 2860 zu seinem Fliegenmodell Wine-Red von Zaharee.

The Paradise Bird

Egal was andere machen, du machst es anders. Understatement ist einfach nicht deins, man lebt eben nur einmal. Es muss fetzen, bunt sein, auffallen und alle Rationalität in ihre Schranken weisen. Du bist ein Freigeist und willst das auch bleiben. Ein Paradiesvogel, der sich das erlauben kann. Denn das Leben ist zu kurz, um sich anzupassen. Chris unterstreicht dies mit der Tom Ford TF5401 041 und dem Fliegenmodell Paradise.

———————————————————————————————————————

Und, war für euch ein passender Stil dabei? Wir hoffen unser kleiner Trip durch die Welt von Fliege und Brille hat euch gefallen und inspiriert. Und wenn ihr selbst mal testen wollt, wie die Styles an euch aussehen oder einfach neue Styles entdecken wollt, dann schaut mal in bei Neusehland vorbei oder besucht unseren Webshop. Auch Andi und Jonas von Zaharee freuen sich ganz bestimmt über euer Interesse. An dieser Stelle also auch nochmal ein herzliches Dankeschön an die Beiden!

Ich freue mich schon auf unser nächstes Mode-Experiment.

Bis dann,
euer Martin (und natürlich Chris)

22

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *